Fenyőfa 2016

Ki olvas minket

Oldalainkat 4 vendég böngészi

Keresés

Normand fenyők PDF Nyomtatás E-mail
Írta: imviro   
2016. augusztus 11. csütörtök, 15:01
  • Aktuell
  • Wir bieten auch 2015 gute Konditionen

  • Verladeplatz mit guter Anbindung

  • Unsere Erfahrung ist Ihr Vorteil!

    Setzen Sie sich auch in diesem Jahr frühzeitig mit uns in Verbindung, wenn Sie große Stückzahlen benötigen. Die Bäume sollen zur schnellen Übernahme am Verladeplatz besonders verpackt sein? Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und kontaktieren uns, wir beraten Sie gern!

● Unsere Angebotspalette

Pflegehinweise

Die ausgesprochen hohe Nadelfestigkeit erreichen Nordmanntannen durch Frosteinwirkung. Mit den Temperaturen unter dem Gefrierpunkt Ende Oktober und Anfang November ist sie auch in Deutschland für die Christbaumkultur geeignet.

Die Aufzucht aus Samen bis zum Schlagen für das Fest der Feste dauert gut und gerne zehn Jahre, für größere Exemplare sogar deutlich länger.

Wie ganz frisch geschlagen präsentieren sich die Christbäume, wenn man sie bis zum Schmücken im Freien aufbewahrt. Hier bietet sich zum Beispiel der Balkon oder die Terrasse an.

Das für den problemlosen Transport verwendete Netz oder die Verpackungsschnüre entfernen, damit sich Äste und Zweige wieder natürlich entfalten können.

Bevor der Baum ins Wasser gestellt wird schneidet man 2 cm vom Stamm ab und spitzt die Rinde neu an. Erst nach dem frischen Schnitt ist der Stamm wieder in der Lage Feuchtigkeit aufzunehmen.

Verdunstendes Wasser jeden Tag neu auffüllen. Je wärmer der Standort um so kürzer die Lebensdauer.

Den Christbaum somit nach Möglichkeit nicht in der Nähe eines Heizkörpers aufstellen.

Frische-Tipp: Sprühen Sie den Baum täglich mit einem Wasserzerstäuber ein!

Die Nordmanntanne

zeichnet sich besonders durch ihre weichen Nadeln, ihr sattes Grün und ihre lange Haltbarkeit aus. Dank dieser Eigenschaften kann sie die Wohnung, entweder als Baum oder zu Gestecken verarbeitet, schon in der Adventszeit schmücken.

Gleichmäßiger, buschiger Wuchs, dicht angeordnete, sattgrüne Nadeln, die möglichst lange nicht rieseln: Diese Ansprüche erfüllen Nordmanntannen in hohem Maße und sind die mit Abstand am häufigsten gekauften Weihnachtsbäume.

Wer es besonders edel mag wählt eine kostbare Nobilistanne mit blau schimmernden, ebenfalls rieselfesten Nadeln.

Die Blaufichte (Blautanne)

Die typischen Merkmale einer Blaufichte bzw. Blautanne sind die sehr kräftigen Zweige und Nadeln sowie die von grün über blau bis stahlblau schimmernde Farbe der Nadeln.

Die Blaufichte, im Volksmund auch Blautanne genannt, gehört zur Gattung der Stech-Fichten, die ursprünglich aus dem Westen der Vereinigten Staaten stammt.

In Mitteleuropa gehört sie zu den winterharten Nadelgehölzen und wird hier sehr häufig in Parks und Gärten gepflanzt. Insbesondere in Zuchtformen mit betont blauer Nadelfarbe ist die Blaufichte oder Blautanne ein beliebter Zier- und Weihnachtsbaum.

Die Fraser-Tanne

wird mehrmals aufwändig geschnitten, hat jedoch eine normale Größe und ist ganz besonders dicht gewachsen. Die stabilen Äste tragen auch schweren Schmuck ohne sich durchzubiegen. Diese US-Tanne sticht nicht und ist daher sehr angenehm zu schmücken.

Sie behält die grüne Farbe und ihren wundervollen Zitronenduft viele Wochen lang. Die schwere Entflammbarkeit ist eine weitere positive Eigenschaft dieses Nadelbaumes. Sie ist sogar in trockenem Zustand noch äußerst biegsam und fähig durch die besondere Zusammensetzung ihres Harzes eine Kerze zu löschen.

Dies soll zwar kein Freibrief sein, einen Baum mit echten Kerzen unbeaufsichtigt zu lassen, ist aber für Freunde von echten Kerzen von besonderem Interesse.

Schnittgrün

Ein weiterer Zweig unseres Betriebes ist die Erzeugung von abies-nobilis Schnittgrün. Es wird nur frisch auf Vorbestellung geschnitten und kommt so immer frisch zum Kunden. Die verschiedenen Klassifizierungen stimmen wir vorher mit unseren Kunden ab.

© NORDMANN-ORTMANN.DE

Módosítás dátuma: 2017. február 08. szerda, 14:39